Magazin

Renovieren, sanieren und modernisieren – wo liegt der Unterschied?

Immer wieder hört man von Fachbegriffen wie sanieren und modernisieren. Um die Trennung deutlich zu machen geben wir einen Überblick.

Renovierung - alte Wohnung während der Restaurierung / Renovierung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Renovieren

Renovieren bedeutet das Verschönern von Oberflächen. Es betrifft die Wände, die Decken und die Böden. Typische Arbeiten sind:

  • Tapezieren und Streichen von Wand und Decke
  • Verlegen neuer Bodenbeläge wie Teppich, Vinyl und Laminat
  • Aufbereiten von Bodenbelägen wie das Abschleifen und Versiegeln oder Ölen von Parkett
  • Erneuern des Fassadenanstrichs
  • Schleifen und Streichen von Holz

Sanieren

Haus wird saniert
Beim Sanieren geht es um das Reparieren von Schäden. ©️ stock.adobe / #81729853 / EKH-Pictures

Sanieren bedeutet das Reparieren von Schäden und das Instandsetzen von Bauteilen. Dabei wird die Schadensursache behoben und betroffene Bauteile instandgesetzt. Typische Arbeiten sind:

  • Trockenlegung von Wasserschäden
  • Abdichtungsarbeiten an Sockel und Dach
  • Instandsetzung nach Schimmelbefall
  • Reparieren von Rissen

Modernisieren

Haus mit Gerüst, dass gerade gedämmt wird
Das Dämmen einer Fassade ist eine typische Arbeit beim Modernisieren von Häusern. ©️ stock.adobe / #44177816 / maho

Modernisieren bedeutet das Verbessern von Bauteilen. Häufig ist dabei eine energetische Aufwertung des Gebäudes gemeint, aber es können auch bauliche Verbesserungen gemeint sein. Meistens geht mit einer Modernisierung auch eine Wertsteigerung des Gebäudes einher. Typische Arbeiten sind:

  • Dämmen der Fassade und des Dachs
  • Austausch der alten Fenster durch energetisch hochwertigere
  • Erneuern der Heizungsanlage, auch mit regenerativen Zusätzen wie Solarkollektoren
  • Einbau einer Lüftungsanlage
  • Erneuern des Badezimmers