Sand: Gewicht und Umrechnung in Kubikmeter

Vielleicht ging es Ihnen auch schon mal so: Sie rechnen genau aus, wie viel Kubikmeter Sand Sie benötigen. Dann stellen Sie aber fest, dass Sand gar nicht nach Kubikmetern, sondern nach Gewicht verkauft wird. Denn im Baumarkt oder Baustoffhandel wird Sand für gewöhnlich in Kilogramm (kg) bzw. in Tonnen (t) angeboten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie von Kubikmeter auf Kilogramm umrechnen können und was Sie sonst noch über Sand wissen müssen.

Sand in der Nahaufnahme mit Maßstab
Thomas Möller

Ein Artikel von

Thomas Möller, Dipl.-Ing. (FH)

zertifizierter Bausachverständiger

www.sv-tm.de

Das spezifische Gewicht von Sand

Das Gewicht resultiert aus dem Volumen und der Dichte. Die Dichte von Sand ist aus der DIN EN 1991-1-1, Tabelle A.7 zu entnehmen. Sand wiegt zwischen 1.400 kg/m³ und 1.900 kg/m³. Das Gewicht unterliegt also einer gewissen Bandbreite, je nachdem welche Art Sand es ist. Diese Bandbreite kann auch über oder unter den Normwerten liegen. Wenn Sie jetzt das Volumen in Kubikmeter des benötigten Sandes ermitteln, können Sie das Gewicht berechnen. Die angegebenen Werte beziehen sich auf losen geschütteten Sand, nicht auf eingebautes verdichtetes Material.

Das Gewicht von Sand berechnen

Als erstes benötigen Sie das zu verfüllende Volumen in Kubikmeter. Als Beispiel nehmen wir einen Sandkasten, der sowohl 1,5 m lang als auch 1,5 m breit ist und eine Höhe von 0,3 m hat.

Das Volumen in Kubikmeter ergibt sich, indem Sie die drei Längenmaße multiplizieren:
1,5 m (Länge) x 1,5 m (Breite) x 0,3 m (Höhe) = 0,675 m³

Um den Sandkasten komplett zu füllen, benötigen Sie 0,675 m³. Wie viel Kilogramm Sand Sie nun benötigen, können Sie mittels der zuvor erwähnten Dichte berechnen. Es ergibt sich folgende Bandbreite beim Gewicht:

0,675 m³ x 1.400 kg/m³ = 945 kg oder bei höherer Dichte 0,675 m³ x 1.900 kg/m³ = 1.282,5 kg. Die tatsächlichen Werte liegen höchstwahrscheinlich in der Mitte.

Das ist natürlich nur ein Rechenbeispiel. Vermutlich würden Sie Ihren Sandkasten nicht bis zum Rand füllen. Das Prinzip ist jedoch einfach. Als erstes ermitteln Sie das Volumen in Kubikmeter (m³) und multiplizieren dieses mit der Dichte (kg/m³) – schon haben Sie das Gewicht ermittelt. Wenn im Baustoffhandel das Gewicht in Tonnen (t) angegeben ist, müssen Sie dies natürlich erst noch umrechnen (1t = 1.000 kg).

Hinweis: Nicht nur die Kubikmeter, sondern auch das Gewicht des Sandes zu kennen, ist für den Transport wichtig. Denn sowohl beim Auto als auch beim Anhänger dürfen gewisse Zuladungen nicht überschritten werden.

Das Gewicht von nassem Sand

Nasser Sand wiegt mehr als trockener Sand. Das Wasser benetzt die Sandkörner und lagert sich in dem freien Raum zwischen den Sandkörnern ab. Somit wird das Gesamtgewicht erhöht, dass sich dann aus Sand und Wasser pro Kubikmeter zusammensetzt.

Nehmen wir ein realistisches Porenvolumen des Sandes von 40 % an. Dann ergibt sich folgende Berechnung: Sand, der in trocknem Zustand 1.650 kg/m³ wiegt, bekommt durch das Wasser ein höheres Gewicht. Wasser wiegt 1.000 kg/m³. Wenn bei 1 m³ 40 % Porenvolumen frei sind, kann das Wasser diese Poren füllen. Das sind dann 40 % x 1.000 kg/m³ = 400 kg/m³. Der Sand, der zuvor 1.650 kg/m³ wog, wiegt nun wassergesättigt 2.050 kg/m³. Nasser Sand kann somit, wenn er wassergesättigt ist, bis zu 400 kg/m² schwerer sein als trockener Sand.

Nun ist ein Sand nicht immer wassergesättigt, also bis oben hin mit Wasser gefüllt. Jedoch kann feuchter Sand gut 200 kg/m³ schwerer sein. In unserem Beispiel wären das dann 1.850 kg/m³ in feuchtem Zustand. Dadurch wird aber auch klar, dass Sand durch Wasser nicht unbegrenzt schwerer wird, sondern maximal einige wenige hundert Kilogramm pro Kubikmeter an Gewicht zunimmt.

Die Korngrößen von Sand

Die Korngrößen von Sand sind in der DIN EN ISO 14688 enthalten. Sand zählt zu den grobkörnigen Böden. Er hat eine Korngröße von größer 0,063 mm und kleiner 2,0 mm. Diese teilen sich wie folgt auf:

  • Feinsand (fs) > 0,063 mm und ≤ 0,20 mm
  • Mittelsand (ms) > 0,20 mm und ≤ 0,63 mm
  • Grobsand (gs) > 0,63 mm und ≤ 2,0 mm

Liegt die Korngröße über 2,0 mm, ist es bis 63 mm Korngröße kein Sand mehr, sondern Kies.

Sand-Gewicht-Rechner: Volumen in Kilogramm umrechnen

Wieviel Kilogramm Sand benötigen Sie für ein Kubikmeter-Volumen auf der Baustelle oder für den Sandkasten?

Sandkasten / Fundament

Sandkasten / Fundament

Graben

Graben

Kiestraufe

Kiestraufe

Pool

Pool

Materialart:

Thomas Möller